44.2014

Bauwelt 44.2014 vom 17.11.2014

Leben im Hybrid

Der Clash unterschiedlicher Funktionen und Typologien gilt vielen Architekten als das Wesen von Urbanität. Durch die kontrollierte Mischung öffentlicher und privater Räume sind in Rotterdam und in New York zwei Großbauten entstanden, die diskutabel sind
Der Clash unterschiedlicher Funktionen und Typologien gilt vielen Architekten als das Wesen von Urbanität. Durch die kontrollierte Mischung öffentlicher und privater Räume sind in Rotterdam und in New York zwei Großbauten entstanden, die diskutabel sind

Seite 2
Kater von Athen

Ist die gemischte Stadt ein Zukunftsmodell oder eine Illusion? Ein Symposium des Architekturcentrums Hamburg begab sich auf die Suche nach deren Parametern

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Ist die gemischte Stadt ein Zukunftsmodell oder eine Illusion? Ein Symposium des Architekturcentrums Hamburg begab sich auf die Suche nach deren Parametern mehr

Seite 2
Ganz unverbindlich

Nils Ballhausen will bei seiner nächsten Erkältung die Ärzteschaft der Region Berlin/Brandenburg zur Interessensbekundung einladen

Autor: Ballhausen, Nils, Berlin

Nils Ballhausen will bei seiner nächsten Erkältung die Ärzteschaft der Region Berlin/Brandenburg zur Interessensbekundung einladen mehr

Seite 4
Lichtzauber und Materialität

Finnische Kirchen und Kapellen in der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst in München

Autor: Paul, Jochen, München

Finnische Kirchen und Kapellen in der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst in München mehr

Seite 4
Wolfgang Jean Stock

Der Architekturkritiker hört Ende des Jahres als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter der DG auf

Autor: Paul, Jochen, München

Der Architekturkritiker hört Ende des Jahres als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter der DG auf mehr

Seite 5
Freiheit, Demokratie, Vielfalt

Aedes zeigt Barcelona-Interventionen der Fundació Enric Miralles

Autor: Bowinkelmann, Ina, Berlin

Aedes zeigt Barcelona-Interventionen der Fundació Enric Miralles mehr

Seite 6
Generation Stadt

Weltweit drängen die Menschen in die Städte. Wie kann in einer solchen Wachstumsphase städtebauliche Qualität entstehen? Das fragte die Bauwelt auf ihrem diesjährigen Kongress am 6. und 7. November im

Autor: Redaktion Bauwelt

Weltweit drängen die Menschen in die Städte. Wie kann in einer solchen Wachstumsphase städtebauliche Qualität entstehen? Das fragte die Bauwelt auf ihrem diesjährigen Kongress am 6. und 7. November im mehr

Seite 10
„Ich argumentierte, durch Quantität entstehe Qualität“

Der organisierende Architekt Dirk Vogel über den Wettbewerb für den Neubau einer Moschee in Heilbronn

Autor: Meyer, Friederike, Berlin

Der organisierende Architekt Dirk Vogel über den Wettbewerb für den Neubau einer Moschee in Heilbronn mehr

Seite 14
Zumtobel-Group-Award 2014

Zumtobel-Group-Award 2014

Autor: Bowinkelmann, Ina, Berlin

Zumtobel-Group-Award 2014 mehr

Seite 20
Markthal Rotterdam

Wohnzeile plus Wohnzeile plus Wochenmarkt gleich bewohnbare Markthalle? In bester niederländischer Manier schieben MVRDV Typologien zusammen, die bislang nicht zusammengehörten. Ohne Scheu vor der Großform ist in Rotterdam etwas ...

Autor: Schulz, Bernhard, Berlin

Wohnzeile plus Wohnzeile plus Wochenmarkt gleich bewohnbare Markthalle? In bester niederländischer Manier schieben MVRDV Typologien zusammen, die bislang nicht zusammengehörten. Ohne Scheu vor der Großform ist in Rotterdam etwas ... mehr

Seite 27
Sugar Hill

Affordable housing, also bezahlbarer Wohnraum, als Stimulus der Stadtentwicklung? In New York kombiniert ein gemeinnütziger Bauherr Wohnungen mit Kultur- und Bildungsangeboten. Mit der schroffen Architektur indes kann sich nicht jeder ...

Autor: Schindler, Susanne, New York

Affordable housing, also bezahlbarer Wohnraum, als Stimulus der Stadtentwicklung? In New York kombiniert ein gemeinnütziger Bauherr Wohnungen mit Kultur- und Bildungsangeboten. Mit der schroffen Architektur indes kann sich nicht jeder ... mehr

Seite 34
Künstliches Sonnenlicht, fast

Die Gestaltung der OVISO Leuchten von Ribag ist schlicht, auf ein Minimum reduziert. Aufbau-, Pendel-, Tisch- und Wandleuchten setzen sich aus flachen, nur 7 Millimeter dünnen Modulen zusammen. Sie erreichen mit einer neuen Technologie ein ...

Autor: Klingbeil, Kirsten, Berlin

Die Gestaltung der OVISO Leuchten von Ribag ist schlicht, auf ein Minimum reduziert. Aufbau-, Pendel-, Tisch- und Wandleuchten setzen sich aus flachen, nur 7 Millimeter dünnen Modulen zusammen. Sie erreichen mit einer neuen Technologie ein ... mehr