Burghausen. Grenzstadt mit Chemie

Burghausen und Wacker: Namen, die nicht erst seit den Zweitligazeiten des ortsansässigen Fußballvereins eng miteinander verknüpft sind. Doch ist die oberbayerische, rund 18.400 Einwohner zählende Stadt an der Salzach viel mehr als ein Standort der Chemieindustrie: Ihre noch immer mittelalterlich geprägte Altstadt unten am Fluss wird überragt von der längsten Burganlage Europas, und ihre Lage zwischen Fluss und Wöhrsee ist die topographische Grundlage einer Stadt- und Architektur-Inszenierung sondergleichen. In welche Zukunft blicken die beiden Gesichter der Grenzstadt?

Text: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Der Stadtplatz von Burghausen ist das räumliche Zen­trum der Altstadt, die sich auf einer schmalen Fläche zwischen Burgberg und Salzach erstreckt.
Foto: Udo Meinel

Der Stadtplatz von Burghausen ist das räumliche Zen­trum der Altstadt, die sich auf einer schmalen Fläche zwischen Burgberg und Salzach erstreckt.

Foto: Udo Meinel


Burghausen. Grenzstadt mit Chemie

Burghausen und Wacker: Namen, die nicht erst seit den Zweitligazeiten des ortsansässigen Fußballvereins eng miteinander verknüpft sind. Doch ist die oberbayerische, rund 18.400 Einwohner zählende Stadt an der Salzach viel mehr als ein Standort der Chemieindustrie: Ihre noch immer mittelalterlich geprägte Altstadt unten am Fluss wird überragt von der längsten Burganlage Europas, und ihre Lage zwischen Fluss und Wöhrsee ist die topographische Grundlage einer Stadt- und Architektur-Inszenierung sondergleichen. In welche Zukunft blicken die beiden Gesichter der Grenzstadt?

Text: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Burghausen und Wacker: Namen, die nicht erst seit den Zweitligazeiten des ortsansässigen Fußballvereins eng miteinander verknüpft sind. Doch ist die oberbayerische, rund 18.400 Einwohner zählende Stadt an der Salzach viel mehr als ein Standort der Chemieindustrie: Ihre noch immer mittelalterlich geprägte Altstadt unten am Fluss wird überragt von der längsten Burganlage Europas, und ihre Lage zwischen Fluss und Wöhrsee ist die topographische Grundlage einer Stadt- und Architektur-Inszenierung sondergleichen. In welche Zukunft blicken die beiden Gesichter der Grenzstadt?

Weiterlesen


0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

19.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.