Internationale Baukulturtage Venedig

Die Bundesstiftung Baukultur lädt vom 26. bis 28. Juni zu einem Netzwerktreffen mit Fachsymposium zum Thema „Brücken bauen“ und einer Führung über die Architekturbiennale ein.

Text: Red.

Internationale Baukulturtage Venedig

Die Bundesstiftung Baukultur lädt vom 26. bis 28. Juni zu einem Netzwerktreffen mit Fachsymposium zum Thema „Brücken bauen“ und einer Führung über die Architekturbiennale ein.

Text: Red.

Anlass für die Internationalen Baukulturtage 2018 vom 26. bis 28. Juni in Venedig ist die Architektur-Biennale (Bauwelt 10). Ziel der Veranstaltung ist es, das internationale Netzwerk weiter auszubauen und den Fachaustausch zu baukulturellen Fragen zu fördern. In Kooperation mit dem Deutschen Studienzentrum in Venedig richtet die Bundesstiftung Baukultur ein Fachsymposium zum Thema „Brücken bauen – Building bridges“ aus. Dazu wurden u.a. Werner Durth, TU Darmstadt; Andrea Gebhard, Mahl Gebhard Konzepte; Andreas Kipar, LAND; Sergio Pascolo, Università Iuav di Venezia; Philippe Block, ETH Zürich; Mike Schlaich, Schlaich Bergermann Partner zu Vorträgen eingeladen. Die Internationalen Baukulturtage sind mit einem umfangreichen Begleitprogramm verbunden, etwa dem Besuch der von Sally Below und Georg Vrachliotis kuratierten Ausstellung „Sleeping Beauty – Reinventing Frei Otto’s Multihalle“ auf der Insel Giudecca sowie einem Abendempfang auf der Terrasse des Deutschen Studienzentrums. Am 28. Juni wird eine geführte Besichtigung der Biennale angeboten. Durch die Ausstellung im Deutschen Pavillon „Unbuilding Walls“ führt Lars Krückeberg von Graft Architekten, die zusammen mit Marianne Birthler für den deutschen Beitrag verantwortlich zeichnen. Kostenfreie Anmeldung auf www.bundesstiftung-baukultur.de

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

25.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.