Schattenrisse, Chambre Noir und virtuelle Realität

Eine von Diller Scofidio + Renfro gestaltete Ausstellung im Jewish Museum in New York würdigt Pierre Chareau, den Architekten der Maison de Verre in Pairs. Absolut sehenswert!

Text: Drewes, Frank F., Berlin

Blick in die Ausstellung im Jewish Museum, in den Raum mit der tomographischen Rekonstruk­­­­ti­on der Maison de Verre.
Foto: Will Ragozzino/SocialShutterbug.com

Blick in die Ausstellung im Jewish Museum, in den Raum mit der tomographischen Rekonstruk­­­­ti­on der Maison de Verre.

Foto: Will Ragozzino/SocialShutterbug.com


Schattenrisse, Chambre Noir und virtuelle Realität

Eine von Diller Scofidio + Renfro gestaltete Ausstellung im Jewish Museum in New York würdigt Pierre Chareau, den Architekten der Maison de Verre in Pairs. Absolut sehenswert!

Text: Drewes, Frank F., Berlin

Wenige Architekten werden in ihrem Schaffen so konsequent auf ein Gebäude reduziert, wie es Pierre Chareau (1883–1950) mit der Maison de Verre (1932) widerfahren ist. Gleichwohl war das Wohnhaus mit gynäkologischer Praxis in Paris, erbaut aus Glasbausteinen und unverkleideten Stahlträgern, mit

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading