Erweiterung Historisches Museum in Frankfurt am Main


Der Bauwirtschaftsfunktionalismus muss in Frankfurt am Main traumatisch gewirkt haben. Anders ist nicht zu ver­stehen, mit welchem Eifer an der neuen Altstadt gearbeitet wird. Bei der Erweiterung des Historischen Museums durch das Stuttgarter Büro Lederer Ragnarsdóttir Oei wurde der Konflikt von Moderne und Tradition mit einer detailfreudigen „Versöhnungsmaschine“ gelöst.


Text: Bachmann, Wolfgang, Deidesheim


    Die Erweiterung des Historischen Mu­seums mit Vorplatz
    Foto: Roland Halbe

    Die Erweiterung des Historischen Mu­seums mit Vorplatz

    Foto: Roland Halbe

    Blick vom Römerberg zum Main. Vorne: die Alte Nikolaikirche
    Foto: Roland Halbe

    Blick vom Römerberg zum Main. Vorne: die Alte Nikolaikirche

    Foto: Roland Halbe

    Der Vorplatz zwischen den beiden Neubauten
    Foto: Roland Halbe

    Der Vorplatz zwischen den beiden Neubauten

    Foto: Roland Halbe

    Gegenschuss auf das Haus Wertheym und die Evangeli­sche Akademie (hinten rechts)
    Foto: Roland Halbe

    Gegenschuss auf das Haus Wertheym und die Evangeli­sche Akademie (hinten rechts)

    Foto: Roland Halbe

    Rauten, Kreise, Rechtecke: Geometrische Formen prägen Fassaden- und Fenstergestaltung. Die goldene Skulptur mit Kerbe lässt ins Untergeschoss blicken.
    Foto: Roland Halbe

    Rauten, Kreise, Rechtecke: Geometrische Formen prägen Fassaden- und Fenstergestaltung. Die goldene Skulptur mit Kerbe lässt ins Untergeschoss blicken.

    Foto: Roland Halbe

    Eingangsbereich des Museums ...
    Foto: Roland Halbe

    Eingangsbereich des Museums ...

    Foto: Roland Halbe

    ... mit Blick über die Ausgrabungen und auf den Bestandsbau.
    Foto: Roland Halbe

    ... mit Blick über die Ausgrabungen und auf den Bestandsbau.

    Foto: Roland Halbe

    Im Dach­geschoss des Ausstellungsgebäudes ...
    Foto: Roland Halbe

    Im Dach­geschoss des Ausstellungsgebäudes ...

    Foto: Roland Halbe

    ... lässt ein Erker auf die Evangelische Akademie und die Frankfurter Skyline blicken.
    Foto: Roland Halbe

    ... lässt ein Erker auf die Evangelische Akademie und die Frankfurter Skyline blicken.

    Foto: Roland Halbe

    Die Erweiterung vom Mainufer aus, im Hintergrund: der Römer
    Foto: Roland Halbe

    Die Erweiterung vom Mainufer aus, im Hintergrund: der Römer

    Foto: Roland Halbe

Mit Eifer wird an der neuen Frankfurter Altstadt gearbeitet. Bei der Erweiterung des Historischen Museums durch das Büro LRO wurde der Konflikt von Moderne und Tradition mit einer detailfreudigen „Versöhnungsmaschine“ gelöst....
Weiterlesen



Fakten
Architekten Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart
Adresse Saalhof, 60311 Frankfurt am Main


aus Bauwelt 16.2017

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading

12.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.