Pop-Art-Depot


Das gestiegene Konsumverhalten der Gesellschaft hat eine logische Folge: mehr Abfall. Die Stadt Augsburg hat die Architekten Knerer und Lang mit dem Neubau eines Wertstoff- und Straßenreinigungsdepots beauftragt. Es strahlt in Olympiablau.


Text: Spix, Sebastian, Berlin


    Das Grundstück des neuen Wertstoff- und Servicepunkts Holzweg befindet sich im Norden von Augsburg auf einem ehemaligen Festplatz. Die Baukosten liegen bei 9,8 Millionen Euro
    Foto: Connolly Weber Photography

    Das Grundstück des neuen Wertstoff- und Servicepunkts Holzweg befindet sich im Norden von Augsburg auf einem ehemaligen Festplatz. Die Baukosten liegen bei 9,8 Millionen Euro

    Foto: Connolly Weber Photography

    Direkt an der Einfahrt erstrecken sich über eine Länge von 37 Metern bis zum ersten Gebäude­knick Personal- und Büroräume sowie eine Werk­statt hinter den blauen Stahltrapezprofilen.
    Foto: Connolly Weber Photography

    Direkt an der Einfahrt erstrecken sich über eine Länge von 37 Metern bis zum ersten Gebäude­knick Personal- und Büroräume sowie eine Werk­statt hinter den blauen Stahltrapezprofilen.

    Foto: Connolly Weber Photography

    Die Fahrzeughalle für LKWs und Transporter der Straßenreinigung befinden sich mit einer Gesamtfläche von 1500 Quadratmetern ...
    Foto: Connolly Weber Photography

    Die Fahrzeughalle für LKWs und Transporter der Straßenreinigung befinden sich mit einer Gesamtfläche von 1500 Quadratmetern ...

    Foto: Connolly Weber Photography

    ... einander gegenüberliegend im Zentrum des Gebäudes.
    Foto: Connolly Weber Photography

    ... einander gegenüberliegend im Zentrum des Gebäudes.

    Foto: Connolly Weber Photography

    In den seitlichen Lagerhallen befinden sich die Waschhallen.
    Foto: Connolly Weber Photography

    In den seitlichen Lagerhallen befinden sich die Waschhallen.

    Foto: Connolly Weber Photography

    Außen zurückhaltend grau, innen leuchtend blau: Das Salzlager ist zu zwei Seiten, Hof und seitlicher Anfahrt, geöffnet.
    Foto: Connolly Weber Photography

    Außen zurückhaltend grau, innen leuchtend blau: Das Salzlager ist zu zwei Seiten, Hof und seitlicher Anfahrt, geöffnet.

    Foto: Connolly Weber Photography

    Um die Betonwände des Salzlagers vor Korrosionzu schützen, wurden sie teilweise mit Holzlatten verkleidet.
    Foto: Connolly Weber Photography

    Um die Betonwände des Salzlagers vor Korrosionzu schützen, wurden sie teilweise mit Holzlatten verkleidet.

    Foto: Connolly Weber Photography

    Obwohl das Depot für Splitt und Salz ins­gesamt 642 Quadratmeter groß ist, ist das Rangieren derLaster Millimeterarbeit.
    Foto: Connolly Weber Photography

    Obwohl das Depot für Splitt und Salz ins­gesamt 642 Quadratmeter groß ist, ist das Rangieren derLaster Millimeterarbeit.

    Foto: Connolly Weber Photography


14.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.