Das Lange Haus in Karpfsee


Florian Nagler hat nahe Bad Heilbrunn im Voralpenland einen Ort der Begegnung mit Kunst und Natur für die Stiftung Nantesbuch geschaffen. Im Vordergrund stand die Einbindung der neu gestalteten Hofstelle in den landschaftlichen und topografischen Kontext.


Text: Aicher, Florian, Leutkirch


    Die Hofstelle liegt auf einer Geländekuppe im oberbayerischen Voralpenland und ist von Weitem zu sehen. Das Lange Haus dient als Veranstaltungs- und Gästehaus sowie als Landwirtschaftlicher Betrieb.
    Foto: PK Odessa Co.

    Die Hofstelle liegt auf einer Geländekuppe im oberbayerischen Voralpenland und ist von Weitem zu sehen. Das Lange Haus dient als Veranstaltungs- und Gästehaus sowie als Landwirtschaftlicher Betrieb.

    Foto: PK Odessa Co.

    Die Ostseite des 130 m langen Gebäudes öffnet sich zu einem neuen Freibereich, der sich durch die Verlegung der Straße ergab. Hinter den großen Toren liegt die Eingangshalle.
    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Die Ostseite des 130 m langen Gebäudes öffnet sich zu einem neuen Freibereich, der sich durch die Verlegung der Straße ergab. Hinter den großen Toren liegt die Eingangshalle.

    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Nördliche Stirnseite des Langen Hauses mit Nebeneingang.
    Foto: PK Odessa Co.

    Nördliche Stirnseite des Langen Hauses mit Nebeneingang.

    Foto: PK Odessa Co.

    Der Gebäudeteil für die Veranstaltungen der Stiftung wurde als Holzkonstruktion aufgesetzt und mit Deckleisten verkleidet. Unten die Fenster der Gästezimmer.
    Foto: PK Odessa Co

    Der Gebäudeteil für die Veranstaltungen der Stiftung wurde als Holzkonstruktion aufgesetzt und mit Deckleisten verkleidet. Unten die Fenster der Gästezimmer.

    Foto: PK Odessa Co

    Der große Bergeraum im Obergeschoss.
    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Der große Bergeraum im Obergeschoss.

    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Am an­deren Ende des Gebäudes liegt der Veranstaltungsraum.
    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Am an­deren Ende des Gebäudes liegt der Veranstaltungsraum.

    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Die zentrale Eingangshalle verbindet die beiden Altbauten zum Langen Haus ...
    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Die zentrale Eingangshalle verbindet die beiden Altbauten zum Langen Haus ...

    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    ... und öffnet sich mit gro­ßen Toren zur Landschaft.
    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    ... und öffnet sich mit gro­ßen Toren zur Landschaft.

    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Der Gebäudeteil für die Seminare auf zwei Geschossen ...
    Foto: PK Odessa Co.

    Der Gebäudeteil für die Seminare auf zwei Geschossen ...

    Foto: PK Odessa Co.

    ... mit zentraler Treppe.
    Foto: PK Odessa Co.

    ... mit zentraler Treppe.

    Foto: PK Odessa Co.

    Am 9 m langen Esstisch aus massiver Esche haben alle Gäste Platz.
    Foto: PK Odessa Co.

    Am 9 m langen Esstisch aus massiver Esche haben alle Gäste Platz.

    Foto: PK Odessa Co.

    Die Gästezimmer vom Langen Haus im Erdgeschoss. Sie wurden mit Einbau­möbeln und Wandverkleidung aus Esche gestaltet.
    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Die Gästezimmer vom Langen Haus im Erdgeschoss. Sie wurden mit Einbau­möbeln und Wandverkleidung aus Esche gestaltet.

    Foto: Stefan Müller-Naumann, SNB

    Aufenthaltsraum für die Seminargäste im Obergeschoss mit einem Fenster in die zentrale Eingangs­halle.
    Foto: PK Odessa Co.

    Aufenthaltsraum für die Seminargäste im Obergeschoss mit einem Fenster in die zentrale Eingangs­halle.

    Foto: PK Odessa Co.

    Vorbereich zum Semi­nartrakt im Erdgeschoss, der in das bestehende Gebäude eingebaut wurde.
    Foto: PK Odessa Co.

    Vorbereich zum Semi­nartrakt im Erdgeschoss, der in das bestehende Gebäude eingebaut wurde.

    Foto: PK Odessa Co.

    Blick in die großen Stall des landwirtschaft­lichen Betriebs, der einen wichtigen Teil des Gesamtkonzepts darstellt.
    Foto: PK Odessa Co.

    Blick in die großen Stall des landwirtschaft­lichen Betriebs, der einen wichtigen Teil des Gesamtkonzepts darstellt.

    Foto: PK Odessa Co.