Autonomes Wohnen

Nach Jahren des Ausprobierens, Tüftelns und Ausräumens von Vorbehalten nehmen Smart-Home-Lösungen allmählich Fahrt auf. Nicht zuletzt befördert durch das Smartphone und der Nutzung von Apps, über die sich vernetzte Technologien von jedem Ort kinderleicht steuern lassen. Noch sind die Investitionen für umfassende Systeme sehr hoch, und Bedenken wegen Datenschutz und Hackerangriffen bremsen den Boom aus. Welche automatisierten Funktionen sind sinnvoll und welche konterkarieren gar die Energieeffizienz eines Hauses?

Text: Siegele, Claudia, Stuttgart


Autonomes Wohnen

Nach Jahren des Ausprobierens, Tüftelns und Ausräumens von Vorbehalten nehmen Smart-Home-Lösungen allmählich Fahrt auf. Nicht zuletzt befördert durch das Smartphone und der Nutzung von Apps, über die sich vernetzte Technologien von jedem Ort kinderleicht steuern lassen. Noch sind die Investitionen für umfassende Systeme sehr hoch, und Bedenken wegen Datenschutz und Hackerangriffen bremsen den Boom aus. Welche automatisierten Funktionen sind sinnvoll und welche konterkarieren gar die Energieeffizienz eines Hauses?

Text: Siegele, Claudia, Stuttgart

Eine groteske Vorstellung, auf der Heimfahrt vom Büro in einem selbstfahrenden Auto eine Sprachnachricht von dem eigenen Kühlschrank zu erhalten, wonach man bitte noch im Supermarkt halt machen solle, weil keine Schokolade mehr im Gemüsefach läge – außerdem gäbe es die eigene Lieblingssorte diese

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

21.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.