Forderungen der Zeit

Hamburger Architektur- und Stadtdiskurs


Datum 15.11.2021-24.03.2022 Termin merken
Location
Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg
Di-Sa 10-17, So 10-18 Uhr
Diskussion
URL www.fritzschumacher.de


Mit Blick auf soziale und ästhetische Fragen machte der Architekt und Stadtplaner Fritz Schumacher vor rund 100 Jahren auf die weiten Auswirkungen der Architektur aufmerksam. Mit den Fragen des Klimawandels und seinen Folgen für Stadt und Baukultur sind weitere Felder in den Fokus gerückt, die die Entscheidung für ein Gebäude weit über individuelle und private Interessen hinaus relevant werden lassen. In den letzten Jahren wurde ein umfangreiches Set von Werkzeugen entwickelt, mit dem der Grad der Klimaverträglichkeit von Gebäuden beurteilt werden kann. Je mehr es aber um Kennwerte und technische Details geht, desto wichtiger ist es, die unmittelbar wahrnehmbare räumliche, soziale und emotionale Wirkung eines Bauwerks und dessen Einfluss auf das Bild der Stadt nicht zu vernachlässigen. Der Staat, die Gesellschaft und das Netzwerk aller Fachleute und Bauherren tragen gemeinsame Verantwortung für das Gelingen lebenswerter und ressourcenschonender Stadträume. Dazu braucht es ein gemeinsames Verständnis über Qualitäten, Werte und Ziele.
Die Fritz-Schumacher-Gesellschaft ist der Überzeugung, dass ein Diskurs über Architektur und Stadt offen und fundiert geführt werden muss, auf der Basis einer profunden Kenntnis der Stadt, ihrer Geschichte und ihrer Räume. Von den Gedanken Schumachers inspiriert, schaut die Gruppe mit interdisziplinärem Blick auf die Zukunft der Stadt als Kultur- und Lebensraum und beginnt im Herbst 2021 die Diskursreihe „Forderungen der Zeit“, in der es im Dialog mit den Gedanken Schumachers in einer ersten Staffel um das große Thema des Wohnens in all seinen Facetten gehen wird. International renommierte Architektinnen und Architekten (je Abend ein internationales und ein deutsches Büro) werden das Thema des Wohnens unter vielfältigen Gesichtspunkten anhand ihres Werks und im Kontext der Gedanken Fritz Schumachers reflektieren.
Am 15. November um 19 Uhr beginnt der Architektur- und Stadtdiskurs mit Philipp Esch / Esch Sintzel, Zürich und Nils Buschmann ROBERTNEUN™, Berlin. Die Teilnahme ist online oder mit Anmeldung vor Ort möglich.

24.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.