Nina Canell Tectonic Tender

Prozesse, Transformationen und Interaktionen von Materialien


Datum 30.04.2022-22.08.2022 Termin merken
Location
Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
Mi-Mo 10-18 Uhr
Ausstellung
URL www.berlinischegalerie.de

Nina Canell (* 1979) befasst sich mit Prozessen, Transformationen und der Interaktion von Materialien. In ihrer künstlerischen Praxis geht es weniger um abgeschlossene Werke. Vielmehr stehen Synergien, Verbindungen und Unvorhersehbarkeiten im Vordergrund. Canell setzt vielfältige Materialitäten ein, unter anderem Elektrizität, Gummihärz, Sauerstoff, Wasser, Unterseekabel oder Schnürsenkel. Ihre Arbeiten sind bekannt für ihren experimentellen Charakter. Sie stellen die Eigenschaften vermeintlich toter, inaktiver oder instrumentalisierter Materie in Frage. So werden Energieflüsse wahrnehmbar, Material lebendig und raum-zeitliche Verbindungen deutlich. Für die Berlinische Galerie konzipiert Canell eine ortsspezifische Installation sowie gemeinsam mit Robin Watkins ein Künstler*innenbuch.

Foto: Robin Watkins

16.2022

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.