Bundespreis Ecodesign 2023

Bewerbungs­schluss: 17.04.2023
Gebäudetyp: Gebäudetyp-Unabhängig
Zulassungs­typ: ohne Zuweisung
Wettbewerbs­typ: Umweltpreis
Zulassungs­bereich: international
Auslober: Bundesumweltministerium (BMUV), Berlin; Umweltbundesamt (UBA), Dessau-Roßlau
Teilnehmer: Unternehmen und Start-ups aller Branchen und Größen, Designagenturen, Architektur- und Ingenieurbüros sowie Forschungsinstitute und gemeinnützige Organisationen,  Studierende sowie Absolvent:inn:en
Preise: Auszeichnung
Unterlagen: bundespreis-ecodesign.de Teilnahmegebühr: 50 -1000 EUR Wettbewerbssprache(n): Deutsch, Englisch
Wettbewerbs­leistungen: Gesucht werden langlebige und kreislauffähige Produkte, Prozesse und Systeme, die zur Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit beitragen. Der Wettbewerb beschränkt sich nicht auf bestimmte Produktgruppen, Branchen oder Designsparten. Eingereicht werden können:
  • Produkte, die auf dem europäischen Markt erhältlich sind, und Prototypen, deren Markteinführung in absehbarer Zeit geplant ist (Kategorie Produkt).
  • Dienstleistungen und Systemlösungen (Kategorie Service).
  • zukunftsweisende Modellprojekte und Ideen, die sich noch in der konzeptionellen Phase befinden (Kategorie Konzept).
  • Arbeiten, die im Rahmen des Studiums entstanden sind (Kategorie Nachwuchs). Teilnahmeberechtigt sind Studierende sowie Absolvent*innen. Der Studienabschluss darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen (Stichtag ist der Ausschreibungsbeginn am 23. Januar 2023).
Termine: Einsendeschluss: 17.04.2023

Wettbewerb Newsletter

3.2023

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.