Deutscher Fassadenpreis 2022 für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden (VHF)

Bewerbungs­schluss: 20.05.2022
Gebäudetyp: Gebäudetyp-Unabhängig
Zulassungs­typ: ohne Zuweisung
Wettbewerbs­typ: Architekturpreis
Zulassungs­bereich: bundesweit
Auslober: Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V., Berlin
Teilnehmer: Architekt*innen, Ingenieur*innen, Bauherr*innen/Investor*innen
Preise: Preissumme: 10.000 EUR
Unterlagen: www.deutscherfassadenpreis.de
Wettbewerbs­leistungen: Bereits zum 14. Mal seit 1999 würdigt der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF) mit dem Preis außergewöhnliche planerische Leistungen von Architekten und Ingenieuren im Auftrag ihrer Bauherren/Investoren. Zur Teilnahme zugelassene Projekte müssen nach dem 1. Januar 2020 und vor dem 20. Mai 2022 in Deutschland fertiggestellt und mit Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden (VHF) nach DIN 18516-1 ausgeführt worden sein. Bis zu drei Projekte können eingereicht werden.
Termine: Einsendeschluss: 20.05.2022 Bildnachweis: Recyclinghaus Hannover, Cityförster architecture + urbanism (©Olaf Mahlstedt)

Wettbewerb Newsletter

2.2022

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.