Digitaler Lehmbau

Wie passt das altbewährte Low Tech-Material Lehm mit High Tech-Fertigungsweisen à la Roboter und 3D-Druck zusammen? Mit den Herausforderungen der Klimakrise entdeckt auch eine technikaffine „Architekturavantgarde“ den lang vernachlässigten Baustoff neu.

Text: Strothmann, Hannah, Berlin

Bei der Clay Rotunda in Bern von Gramazio Kohler werden die 9 x 15 cm gro­ßen Lehmzylinder durch einen Roboterarm zu kugelförmigen Bausteinen gepresst.
Foto: Gramazio Kohler Research, ETH Zürich

Bei der Clay Rotunda in Bern von Gramazio Kohler werden die 9 x 15 cm gro­ßen Lehmzylinder durch einen Roboterarm zu kugelförmigen Bausteinen gepresst.

Foto: Gramazio Kohler Research, ETH Zürich


Digitaler Lehmbau

Wie passt das altbewährte Low Tech-Material Lehm mit High Tech-Fertigungsweisen à la Roboter und 3D-Druck zusammen? Mit den Herausforderungen der Klimakrise entdeckt auch eine technikaffine „Architekturavantgarde“ den lang vernachlässigten Baustoff neu.

Text: Strothmann, Hannah, Berlin

Während das Interesse an 3D-Druckverfahren und robotischer Fertigung in den letzten Jah­-ren rasant zunahm, galt Lehmbau in der europäischen Architekturwelt lange als „unsexy“. Nur vereinzelte Begeisterte widmeten sich in den letzten Jahrzehnten dem Materialgemisch aus Sand, Schluff und Ton. Zwei

Weiterlesen
Fakten
Architekten Mario Cucinella Architects, Bologna/Mailand
aus Bauwelt 23.2022

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

3.2023

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.