Arno Lederer (1947–2023)

Arno Lederer, geboren 1947 in Stuttgart, prägte als Architekt und Hochschullehrer die deutsche Architekturlandschaft der letzten vier Jahrzehnte. Nach seinem Architekturstudium an der Universität Stuttgart und der TU Wien gründete er 1979 das Büro Lederer und Sambeth. 1985 ging Lederer eine Bürogemeinschaft mit Jórunn Ragnarsdóttir ein; 1992 wurde das Büro um den Partner Marc Oei zu Lederer Ragnarsdóttir Oei (LRO) erweitert.

Arno Lederer war in der Lehre und in öffentlicher Funktion tätig, darunter im Gestaltungsbeirat für das Frankfurter Dom-Römer-Areal und im Wissenschaftlichen Beirat im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung. Von 2005 bis 2014 leitete er das Institut für öffentliche Bauten und Entwerfen an der Universität Stuttgart. Zu den bekannten Projekten des Büros LRO bzw. des später in Berlin gegründeten Büros Lederer Ragnarsdóttir Architekten zählen die Hauptverwaltung EnBW Stuttgart, das Hessische Staatstheater Darmstadt, das Kunstmuseum Ravensburg, das Diözesan-Archiv und Bischöfliche Ordinariat Rottenburg, das Historische Museum in Frankfurt am Main und das Münchner Volkstheater. Die Werke zeichnen sich durch eine zeitlose, zwischen der Historie und Gegenwart vermittelnde Architektursprache aus, basierend auf einfachen geometrischen Formen wie Bögen, Rundungen oder kubischen Vorsprüngen. Ziegel bestimmte die Materialwahl. Lederer sprach in einem Interview mit der Bauwelt davon, es sei für ihn keine Frage, ob man wie in der Vergangenheit baue oder wie in einer gedachten Zukunft: "Wir müssen einen dritten Weg finden." (Bauwelt 37.2014)

Von 2016 bis 2023 übertrugen Arno Lederer und Jórunn Ragnarsdóttir ihre Anteile am Stuttgarter Büro LRO an ihren Partner Marc Oei und weitere Mitarbeiter. In Berlin gründete das Paar das Büro „Lederer Ragnarsdóttir Architekten PartGmbB“ gemeinsam mit ihrem Sohn, Sölvi Lederer. Beide Büros kooperieren regelmäßig.

Am 21. Januar 2023 ist Arno Lederer im Alter von 75 Jahren verstorben. In einer kommenden Ausgabe würdigen wir ihn mit einem ausführlichen Nachruf.
-

(Foto Teaserbild: Gabriela Neeb)

x

13 Ergebnisse


loading
loading

2.2023

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.