Der unbestechliche Blick

Max Beckmann in der Münchner Pinakothek der Moderne

Text: Schulz, Bernhard, Berlin

Symbolort für den Aufbruch hunderttausender Menschen in die Neue Welt: „Der Hafen von Genua“, 1927.
Foto: The Saint Louis Art Museum

Symbolort für den Aufbruch hunderttausender Menschen in die Neue Welt: „Der Hafen von Genua“, 1927.

Foto: The Saint Louis Art Museum


Der unbestechliche Blick

Max Beckmann in der Münchner Pinakothek der Moderne

Text: Schulz, Bernhard, Berlin

„Abschied“ hat Max Beckmann sein erstes Dreiflügelbild genannt, als er es 1932 in Frankfurt am Main begann, „Departure“, als er es am letzten Tag des Jahres 1933 beendete. Da war er mit seiner Frau Mathilde, genannt Quappi, bereits nach Berlin umgezogen, weil er hoffte, in der hektischen

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

3.2023

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.