• Unter dem Titel "Breaking Point. Searching for Change" thematisiert die 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 die Umbruchsituation einer sich, trotz fortschreitender Digitalisierung, zunehmend verkomplizierenden Welt.

    Unter dem Titel "Breaking Point. Searching for Change" thematisiert die 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 die Umbruchsituation einer sich, trotz fortschreitender Digitalisierung, zunehmend verkomplizierenden Welt. ... mehr

  • Das Oranienburger Finanzamt weiterzubauen, ist unmöglich, fanden Wiewiorra Hopp Schwark und De Zwarte Hond. Als früherer Sitz der KZ-Inspektion ist das Haus zu belastet. Es sei denn, man würde genau diese Unmöglichkeit zum Thema einer Erweiterung machen.

    Das Oranienburger Finanzamt weiterzubauen, ist unmöglich, fanden Wiewiorra Hopp Schwark und De Zwarte Hond. Als früherer Sitz der KZ-Inspektion ist das Haus zu belastet. Es sei denn, man würde genau diese Unmöglichkeit zum Thema einer Erweiterung machen. ... mehr

  • Die Arbeiten der Fotografin Ursula Schulz-Dornburg fokussieren Landschaften und Orte im Umbruch, erzählen von Auflösung, historischen Prozessen und menschlichen Spuren. Das Städel Museum in Frankfurt widmet der Künstlerin nun eine umfassende Werkschau.

    Die Arbeiten der Fotografin Ursula Schulz-Dornburg fokussieren Landschaften und Orte im Umbruch, erzählen von Auflösung, historischen Prozessen und menschlichen Spuren. Das Städel Museum in Frankfurt widmet der Künstlerin nun eine umfassende Werkschau. ... mehr

  • Vor kurzem wurde der Bauzaun gelüftet, der das Frankfurter Dom-Römer-Areal Jahre lang hermetisch abgeriegelt hatte. Anlass für eine weitere Diskussionswelle über die „neue Altstadt“, die mit einem 1,5 Millionen teuren Fest im September eröffnet wird.

    Vor kurzem wurde der Bauzaun gelüftet, der das Frankfurter Dom-Römer-Areal Jahre lang hermetisch abgeriegelt hatte. Anlass für eine weitere Diskussionswelle über die „neue Altstadt“, die mit einem 1,5 Millionen teuren Fest im September eröffnet wird. ... mehr

  • Eine halbe Ewigkeit leitete Hans Lühn die Poststelle der Bauwelt. War er nicht in der Redaktion zugegen, dokumentierte der Kreuzberger Chronist mit seiner Spiegelreflexkamera das Stadtleben Berlins.

    Eine halbe Ewigkeit leitete Hans Lühn die Poststelle der Bauwelt. War er nicht in der Redaktion zugegen, dokumentierte der Kreuzberger Chronist mit seiner Spiegelreflexkamera das Stadtleben Berlins. ... mehr

  • Auf den Modelleisenbahnanlagen war die Architektur nicht nur Kulisse. Das DAM beweist in einer Ausstellung wie modern sich die Deutschen im Hobbykeller zeigten.

    Auf den Modelleisenbahnanlagen war die Architektur nicht nur Kulisse. Das DAM beweist in einer Ausstellung wie modern sich die Deutschen im Hobbykeller zeigten. ... mehr

  • Alljährlich ziert ein temporärer Pavillon aus der Hand führender Architekten den Rasen vor der Serpentine Gallery. Wir zeigen die aktuelle, von der mexikanischen Architektin Frida Escobedo erdachte, achtzehnte Ausgabe und blicken auf die Vorgänger.

    Alljährlich ziert ein temporärer Pavillon aus der Hand führender Architekten den Rasen vor der Serpentine Gallery. Wir zeigen die aktuelle, von der mexikanischen Architektin Frida Escobedo erdachte, achtzehnte Ausgabe und blicken auf die Vorgänger. ... mehr

  • In der kleinen Grenzstadt Vreden, ganz im Westen des Münster­landes, ist aus einem Gebäudekonglomerat rund um ein Heimat­museum ein kulturhistorisches Zentrum entstanden, entworfen und geplant von den Münchner Architekten Martin Pool und Isabella Leber.

    In der kleinen Grenzstadt Vreden, ganz im Westen des Münster­landes, ist aus einem Gebäudekonglomerat rund um ein Heimat­museum ein kulturhistorisches Zentrum entstanden, entworfen und geplant von den Münchner Architekten Martin Pool und Isabella Leber. ... mehr

loading

14.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.