Zur Entwicklung des Smart-City-Konzepts – ein Statement aus London

Die Digitalisierung der Städte wird deren Governance-Strukturen verändern. Wie sieht eine sinnvolle Agenda aus, die die Wertmaßstäbe städtischer Planung nicht plötzlich aus den Angeln hebt? Der Autor kritisiert den leichtfertigen Umgang mit dem Smart-City-Konzept und plädiert für klare Prioritäten bei der Umsetzung.

Text: Rode, Philipp, London

Konzept und Umsetzung der Skulptur „1.8“ von Janet Echelman 2016 über dem Londoner Oxford Circus.
Foto: Ema Peter, Bruce Petschek

Konzept und Umsetzung der Skulptur „1.8“ von Janet Echelman 2016 über dem Londoner Oxford Circus.

Foto: Ema Peter, Bruce Petschek


Zur Entwicklung des Smart-City-Konzepts – ein Statement aus London

Die Digitalisierung der Städte wird deren Governance-Strukturen verändern. Wie sieht eine sinnvolle Agenda aus, die die Wertmaßstäbe städtischer Planung nicht plötzlich aus den Angeln hebt? Der Autor kritisiert den leichtfertigen Umgang mit dem Smart-City-Konzept und plädiert für klare Prioritäten bei der Umsetzung.

Text: Rode, Philipp, London

Warum setzen wir heute den Einsatz neuer urbaner Technologien mehr und mehr mit der eigentlichen Entwicklung der Städte gleich? Die Gründe liegen auf der Hand: Wir befinden uns weltweit mitten in einer Wende hin zum Leben in der Stadt – einer Wende mit Folgen, mit denen wir uns gesellschaftlich

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

21.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.