Doppelpack zum Kunstmuseum Basel

Zwei Begleitpublikationen zur Eröffnung des Erweiterungsbaus

Text: Drewes, Frank F., Berlin

Doppelpack zum Kunstmuseum Basel

Zwei Begleitpublikationen zur Eröffnung des Erweiterungsbaus

Text: Drewes, Frank F., Berlin

Zur Eröffnung eines neuen Museums ist die Herausgabe einer Publikation mittlerweile Standard. Oft fokussiert diese strikt auf die Architektur, häufiger wird aber ein Querschnitt aus Architektur und der Sammlung des Hauses gewählt, wodurch ein breiteres Publikum angesprochen wird. Zur Eröffnung der Erweiterung des Kunstmuseums Basel (Bauwelt 30.2016) sind gleich zwei Bücher erschienen, in zwei Verlagen und beide mit Fokus auf die Architektur. Beide Cover zeigen eine kontextuelle Außenaufnahme des Neubaus, weisen ein annähernd gleiches Format auf und eine ähnliche Seitenzahl. Allerdings zeigt der genauere Vergleich, dass beide dennoch ein sehr eigenständiges Profil aufweisen und eher ergänzend als alternativ zu bewerten sind.
„The Making of“ aus dem Christoph Merian Verlag hingegen dokumentiert in Text und Bild den Entstehungsprozess des Neubaus und eröffnet zahlreiche Blickwinkel. Hier werden inhaltliche und betriebliche Konzepte erörtert, Perspektiven der Kulturpolitik und des Städtebaus beleuchtet und nicht zuletzt eine große Zahl an Fakten geliefert und der Weg durch das Wettbewerbsverfahren aufgezeigt, aus dem Christ & Gantenbein als Sieger hervorgingen. Baustellen- und Architekturfotografien ergänzen Interviews und Texte wichtiger Protagonisten und Begleiter eines sechsjährigen Planungs- und Bauprozesses, vom Wettbewerbsentscheid bis zur Eröffnung. 16 ganz- und doppelseitige unkommentierte Fotografien des Rohbaus bilden den Auftakt. 16 Aufnahmen des fast fertigen Innenausbaus, noch ohne Möblierung und Kunst, stehen am Ende dieses informativen Buches, das sich eher an ein Fachpublikum richtet. Dazwischen stecken eine Vielzahl von Baustellenfotos, Texte, Fakten, drei ausführliche Gespräche mit den Baubeteiligten und Künstle­rinnen. In der Fülle der Informationen sind Zeichnungen und Baupläne leider viel zu kurz gekommen. Skizzen und der planerische Entstehungsprozess werden gar nicht gezeigt, und die wenigen Grundrisse sind grafisch reduzierte Präsentationspläne in winzigem Maßstab.
Fakten
Autor / Herausgeber Kunstmuseum Basel (Hrsg.)/Philipp Bischof und Stefan Charles
Verlag Hatje Cantz Verlag, Berlin 2016/Christoph Merian Verlag, Basel 2016
aus Bauwelt 14.2017
Artikel als pdf

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

14.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.