Irgendeine nicht erfüllte Norm ließe sich immer finden, um ein Bauvorhaben abzulehnen

Wenn Juristen anrücken, schwant Architekten meist nichts Gutes. Doch Anwälte können durchaus pro Architektur agieren. Der Verwaltungsrechtler Herbert Kaltenegger etwa unterstützt Stefan F. Höglmaier bei der Genehmigung seiner Projekte, die in Zusammenarbeit mit renommierten Architekten entstehen

Text: Heinich, Nadin, München

Stefan F. Höglmaier (Jg. 1974) ist Gründer und Alleingesellschafter der Euroboden GmbH, mit Projektentwicklungen vor allem in München. Zusammenarbeit mit David Adjaye, David Chipperfield, Jürgen Mayer H., Peter Haimerl u.a.
Herbert Kaltenegger
(Jg. 1961) ist Rechtsanwalt, spezialisiert auf Verwaltungsrecht. Er ist Sozius in der Münchner Kanzlei Labbé & Partner, mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Beratung und Vertretung von Grundstückseigentümern, Investoren, Bauträgern, Bauunternehmen, Architekten und Kommunen bei Immobilienprojekten

Stefan F. Höglmaier (Jg. 1974) ist Gründer und Alleingesellschafter der Euroboden GmbH, mit Projektentwicklungen vor allem in München. Zusammenarbeit mit David Adjaye, David Chipperfield, Jürgen Mayer H., Peter Haimerl u.a.
Herbert Kaltenegger
(Jg. 1961) ist Rechtsanwalt, spezialisiert auf Verwaltungsrecht. Er ist Sozius in der Münchner Kanzlei Labbé & Partner, mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Beratung und Vertretung von Grundstückseigentümern, Investoren, Bauträgern, Bauunternehmen, Architekten und Kommunen bei Immobilienprojekten


Irgendeine nicht erfüllte Norm ließe sich immer finden, um ein Bauvorhaben abzulehnen

Wenn Juristen anrücken, schwant Architekten meist nichts Gutes. Doch Anwälte können durchaus pro Architektur agieren. Der Verwaltungsrechtler Herbert Kaltenegger etwa unterstützt Stefan F. Höglmaier bei der Genehmigung seiner Projekte, die in Zusammenarbeit mit renommierten Architekten entstehen

Text: Heinich, Nadin, München

Herr Höglmaier, bei welchen Projekten ist Herr Kaltenegger als Jurist stärker gefordert, bei Neubauten oder bei Umbauten? Stefan F. Höglmaier Bei einem Umbau ist ein Gebäude vorhanden, das es zu berücksichtigen gilt. Gerade wenn es ein Baudenkmal ist, muss das nicht mehr hinterfragt werden. Es ist

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading