Was weg ist, ist hier

23 Gebäudeskulpturen bilden eine Stadt der toten Häuser: Das 19. Projekt des Emscherkunstwegs „Neustadt“ von Julius von Bismarck und Marta Dyachenko

Text: Winterhager, Uta, Bonn

Auf einer Freifläche im Landschaftspark Duisburg-Nord ist die neue permanente Installation für den Emscherkunstweg zu finden.
Foto: Daniel Sadrowski/Emscherkunstweg

Auf einer Freifläche im Landschaftspark Duisburg-Nord ist die neue permanente Installation für den Emscherkunstweg zu finden.

Foto: Daniel Sadrowski/Emscherkunstweg


Was weg ist, ist hier

23 Gebäudeskulpturen bilden eine Stadt der toten Häuser: Das 19. Projekt des Emscherkunstwegs „Neustadt“ von Julius von Bismarck und Marta Dyachenko

Text: Winterhager, Uta, Bonn

Wir möchten sie in den Arm nehmen und beschützen, sie festhalten und retten. Dabei sind die Häuser von Neustadt, die Julius von Bismarck in Zusammenarbeit mit Marta Dyachenko auf einer Brache am Landschaftspark Duisburg-Nord aufgebaut hat, eigentlich längst verloren. Jedes der 23 Häuser, die

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

12.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.