Bücherei Gundelsheim


Nicht Vieh und Stroh füllen die Räume eines Bauernhofs im oberfränkischen Gundelsheim, sondern Bücherregale und Lesetische. Die Architektur feiert die schlichte Schönheit des giebelständigen Holzhauses.


Text: Crone, Benedikt, Berlin


    Das Bauernhaus mit kleinem Stall-Anbau vor der Erweiterung. Eine danebenstehende Scheune wurde vor Jahren abgerissen.
    Foto: Stefan Meyer

    Das Bauernhaus mit kleinem Stall-Anbau vor der Erweiterung. Eine danebenstehende Scheune wurde vor Jahren abgerissen.

    Foto: Stefan Meyer

    An Bach und Bachstraße bilden Bauernhaus und Neubauten nun ein Bücherei-Ensemble mit Vorplatz.
    Foto: Stefan Meyer

    An Bach und Bachstraße bilden Bauernhaus und Neubauten nun ein Bücherei-Ensemble mit Vorplatz.

    Foto: Stefan Meyer

    Umwandlung des Bauernhauses durch den Einbau einer verkleideten Stahlkonstruktion zum „Kinderhaus“.
    Foto: Stefan Meyer

    Umwandlung des Bauernhauses durch den Einbau einer verkleideten Stahlkonstruktion zum „Kinderhaus“.

    Foto: Stefan Meyer

    Foto: Stefan Meyer

    Foto: Stefan Meyer

    Foto: Stefan Meyer

    Foto: Stefan Meyer

    Auch auf der Rückseite des Doppelgiebels lässt sich das Haus-im-Haus-System an der Dichte der Lamellenstruktur ablesen.
    Foto: Stefan Meyer

    Auch auf der Rückseite des Doppelgiebels lässt sich das Haus-im-Haus-System an der Dichte der Lamellenstruktur ablesen.

    Foto: Stefan Meyer

    Innenblick zum Haupteingang, zur Linken das „Service-Haus“. Die verschiebbaren Regale haben wie die anderen Möbel ebenfalls Schlicht Lamprecht Architekten entworfen.
    Foto: Stefan Meyer

    Innenblick zum Haupteingang, zur Linken das „Service-Haus“. Die verschiebbaren Regale haben wie die anderen Möbel ebenfalls Schlicht Lamprecht Architekten entworfen.

    Foto: Stefan Meyer


x

19.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.