Cinéma Le Grand Palais Cahors


Das neue Kino im französischen Cahors von Antonio Virga Architecte besteht aus zwei ähnlich geformten aber sehr verschieden gestalteten Langhäusern. Ein Lichtspielhaus, das im Inneren weit pragmatischer der Kunst dient, als es sie nach außen inszeniert.


Text: Landes, Josepha, Berlin


    Die Kinosäle liegen im goldig schimmernden Bau­körper. Städtebaulich dominant als Fassung des Platzes wirkt der Ziegelbau.
    Foto: Luc Boegly

    Die Kinosäle liegen im goldig schimmernden Bau­körper. Städtebaulich dominant als Fassung des Platzes wirkt der Ziegelbau.

    Foto: Luc Boegly

    Das Volumen des Hauses ist den Bestandsbauten am Platz nachempfunden. Die perforierten Bereiche der Fassade werden nachts von innen explizit beleuchtet.
    Foto: Luc Boegly

    Das Volumen des Hauses ist den Bestandsbauten am Platz nachempfunden. Die perforierten Bereiche der Fassade werden nachts von innen explizit beleuchtet.

    Foto: Luc Boegly

    Im Foyer wollten die Architekten ...
    Foto: Luc Boegly

    Im Foyer wollten die Architekten ...

    Foto: Luc Boegly

    ... die Atmosphäre des goldenen Kinozeitalters evozieren.
    Foto: Luc Boegly

    ... die Atmosphäre des goldenen Kinozeitalters evozieren.

    Foto: Luc Boegly

    Die Säle sind zurückhaltend gestaltet.
    Foto: Luc Boegly

    Die Säle sind zurückhaltend gestaltet.

    Foto: Luc Boegly

    Das Gebäude befindet sich vor der Altstadt. Der neue Platz für Feste und Schulpausen spannt anstelle eines ehemaligen Parkplatz’.
    Foto: Luc Boegly

    Das Gebäude befindet sich vor der Altstadt. Der neue Platz für Feste und Schulpausen spannt anstelle eines ehemaligen Parkplatz’.

    Foto: Luc Boegly


x

2.2022

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.