Bauwelt

10.2023

Bauwelt 10.2023 vom 09.05.2023

Mehr als Produktion

Fünf Industriebauten, die aus Standards Ungewöhnliches herausholen
Fünf Industriebauten, die aus Standards Ungewöhnliches herausholen

Seite 1
Hybride Herstellung

Nur wenigen Industriebauten der jüngeren Vergangenheit sind charmant. Doch es kündigt sich eine Trendwende an: Kleine, aber auch größere Fertigungsunternehmen werden sich ihrer Rolle als „urban

Autor: Landes, Josepha, Berlin; Bruun Yde, Marie, Berlin; Friedrich, Jan, Berlin

Nur wenigen Industriebauten der jüngeren Vergangenheit sind charmant. Doch es kündigt sich eine Trendwende an: Kleine, aber auch größere Fertigungsunternehmen werden sich ihrer Rolle als „urban mehr

Seite 4
Im Gleichtakt

Industriefotografie im geteilten Deutschland, eine Ausstellung im DHM Berlin

Autor: Schulz, Bernhard, Berlin

Industriefotografie im geteilten Deutschland, eine Ausstellung im DHM Berlin mehr

Seite 4
Allapattah und Tellahassee

Therese Mausbach hat sich auf ihrer Reise entlang der Ost­küste der USA viele Museen der schönen Künste angesehen.

Autor: Mausbach, Therese, Berlin

Therese Mausbach hat sich auf ihrer Reise entlang der Ost­küste der USA viele Museen der schönen Künste angesehen. mehr

Seite 6
Stadt essen Land auf

Eine Ausstellung im ehemaligen Schlachthof Roms fordert entschlossenes Handeln für den Schutz der kommunalen Acker- und Grünflächen und berührt damit einen neuralgischen Punkt

Autor: Costadura, Leonardo, Berlin

Eine Ausstellung im ehemaligen Schlachthof Roms fordert entschlossenes Handeln für den Schutz der kommunalen Acker- und Grünflächen und berührt damit einen neuralgischen Punkt mehr

Seite 8
Zu wenig roter Platz

Eine materialreiche Ausstellung der staatlichen Museen Berlin zum Design im sozialistischen Ost­europa platzt aus den Nähten

Autor: Hamm, Oliver G., Berlin

Eine materialreiche Ausstellung der staatlichen Museen Berlin zum Design im sozialistischen Ost­europa platzt aus den Nähten mehr

Seite 9
Ein Haus ohne Namen

Die Diskussion um Hitlers Geburtshaus in Braunau ist seit dem Wettbewerb 2020 verebbt. Doch damals blieben viele kritische Fragen unbeantwortet. Eine junge Initiative hat sie jetzt wieder vor den Vorhang geholt und eine „alternative ...

Autor: Novotny, Maik, Wien

Die Diskussion um Hitlers Geburtshaus in Braunau ist seit dem Wettbewerb 2020 verebbt. Doch damals blieben viele kritische Fragen unbeantwortet. Eine junge Initiative hat sie jetzt wieder vor den Vorhang geholt und eine „alternative ... mehr

Seite 11
In der Sprache der Geometrie

Die Präsentation zeitgenössischer Architektur aus dem Globalen Süden gelingt nicht immer. Ein überzeugendes Beispiel ist die Münchner Ausstellung „In Bangladesh“ mit überwiegend aktuellen Werken von Marina Tabassum Architects.

Autor: Stock, Wolfgang Jean, München

Die Präsentation zeitgenössischer Architektur aus dem Globalen Süden gelingt nicht immer. Ein überzeugendes Beispiel ist die Münchner Ausstellung „In Bangladesh“ mit überwiegend aktuellen Werken von Marina Tabassum Architects. mehr

Seite 12
Eine Brücke jenseits des Flusses

Pier Luigi Nervis Papierfabrik in Mantua wurde von Massimo Narduzzo restauriert. Im vergangenen Jahr erhielt die Instandsetzung einen DOCOMOMO-Preis. Mittlerweile sind sich die Mantuesen der Bedeutung des Ingenieur-Bauwerks bewusst.

Autor: Escher, Gudrun, Xanten

Pier Luigi Nervis Papierfabrik in Mantua wurde von Massimo Narduzzo restauriert. Im vergangenen Jahr erhielt die Instandsetzung einen DOCOMOMO-Preis. Mittlerweile sind sich die Mantuesen der Bedeutung des Ingenieur-Bauwerks bewusst. mehr

Seite 14
Es grünt die Halde

Über Neustadt an der Weinstraße thront das Hambacher Schloss – ein Symbol für Freiheits- und Bürgerrechte. Im Tal wird 2027 die fünfte rheinland-pfälzische Landesgartenschau stattfinden. Ziel des jüngst entschiedenen Wettbewerbs ...

Autor: Kraft, Caroline, Berlin

Über Neustadt an der Weinstraße thront das Hambacher Schloss – ein Symbol für Freiheits- und Bürgerrechte. Im Tal wird 2027 die fünfte rheinland-pfälzische Landesgartenschau stattfinden. Ziel des jüngst entschiedenen Wettbewerbs ... mehr

Seite 20
Industriebau in Gent

Eine rosa Quadrattür, ein dreieckiger Durchgang und ein zebra­gestreiftes Rolltor erschließen eine Kaffeerösterei und eine Tisch­lerei am Genter Stadtrand.

Autor: Landes, Josepha, Berlin

Eine rosa Quadrattür, ein dreieckiger Durchgang und ein zebra­gestreiftes Rolltor erschließen eine Kaffeerösterei und eine Tisch­lerei am Genter Stadtrand. mehr

Seite 24
Fabrikerweiterung in Crevillent

Alberto Burgos hat in Crevillent bei Alicante eine Fabrik entwickelt, in der Kartons für die lokale Schuhproduktion entstehen – Falzen und Knicken im Akkord und mit Präzision.

Autor: Golda-Pongratz, Kathrin, Barcelona

Alberto Burgos hat in Crevillent bei Alicante eine Fabrik entwickelt, in der Kartons für die lokale Schuhproduktion entstehen – Falzen und Knicken im Akkord und mit Präzision. mehr

Seite 30
Verteilzentrum in Toulouse

Im Norden von Toulouse haben die Architekten von Experience ein Verteilzentrum für Warenlieferungen gebaut. Die Bauaufgabe steckt noch in den Kinderschuhen, wird aber an Wichtigkeit gewinnen.

Autor: Kabisch, Wolfgang, Paris

Im Norden von Toulouse haben die Architekten von Experience ein Verteilzentrum für Warenlieferungen gebaut. Die Bauaufgabe steckt noch in den Kinderschuhen, wird aber an Wichtigkeit gewinnen. mehr

Seite 36
Brauerei in Kopenhagen

Im neuen Brauhaus ÅBEN in Kopen­hagen greifen Produktion und Konsum ineinander. Die Umnutzung vom Schlacht- zum Brauhaus haben pihlmann architects inszeniert.

Autor: Bruun Yde, Marie, Berlin

Im neuen Brauhaus ÅBEN in Kopen­hagen greifen Produktion und Konsum ineinander. Die Umnutzung vom Schlacht- zum Brauhaus haben pihlmann architects inszeniert. mehr

Seite 40
Maschinenhalle in Irschenhausen

In Oberbayern hat Florian Nagler Architekten für einen Landwirt eine Maschinenhalle errichtet, die weit mehr als ein Zweckbau ist.

Autor: Stumm, Alexander, Berlin

In Oberbayern hat Florian Nagler Architekten für einen Landwirt eine Maschinenhalle errichtet, die weit mehr als ein Zweckbau ist. mehr

Seite 44
Solidarisch Wohnen im Hochhaus

Wie das Land Berlin den gestiegenen Bodenrichtwert seiner Grundstücke nutzen könnte, um neben städtischer Infrastruktur bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ­skizziert eine Studie von zanderroth

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Wie das Land Berlin den gestiegenen Bodenrichtwert seiner Grundstücke nutzen könnte, um neben städtischer Infrastruktur bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ­skizziert eine Studie von zanderroth mehr

Seite 50
Die Schwerkraft von Ideen

Eine Designgeschichte

Autor: Landes, Josepha, Berlin

Eine Designgeschichte mehr

Seite 50
Alles Funktion – oder doch nur Fassade?

Wir glorifizieren den Beginn des 20. Jahrhunderts: Die Lehrlinge Pe- ter Behrens’ prägen die moderne Architektur bis heute. Architektinnen und Architekten nennen Meister wie Le Corbusier, Ludwig Mies

Autor: Burose, Alina, München

Wir glorifizieren den Beginn des 20. Jahrhunderts: Die Lehrlinge Pe- ter Behrens’ prägen die moderne Architektur bis heute. Architektinnen und Architekten nennen Meister wie Le Corbusier, Ludwig Mies mehr

Seite 51
Architekturtheorie zur Einführung

In Zeiten stetig abnehmender Theorielastigkeit ermöglicht Jörg Gleiters Übersicht zum weiten Feld der Architekturtheorie eine Verortung auch in Bezug auf heutige Stand- und Blickpunkte. Gleiter,

Autor: Brensing, Christian, Berlin

In Zeiten stetig abnehmender Theorielastigkeit ermöglicht Jörg Gleiters Übersicht zum weiten Feld der Architekturtheorie eine Verortung auch in Bezug auf heutige Stand- und Blickpunkte. Gleiter, mehr

Seite 52
The Architecture of Chanel

The Architecture of Chanel Von Peter Marino 280 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Text Englisch, 125 Euro Phaidon Verlag, London 2021 ISBN 978-1-83866-330-8

Autor: Trede, Fiona, Hamburg

The Architecture of Chanel Von Peter Marino 280 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Text Englisch, 125 Euro Phaidon Verlag, London 2021 ISBN 978-1-83866-330-8 mehr

4.2024

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine. Immer freitags – kostenlos und jederzeit wieder kündbar.